Durch Musik und Gesang in Bewegung kommen
Möglichkeiten des Einsatzes von Bewegung und Musik in der Betreuungsarbeit
Soziale Aktivitäten wie das Singen und Tanzen tragen wesentlich zum Erhalt und zur Steigerung der Lebensqualität und des Wohlbefindens bei.
Durch Musik und Bewegung können an Demenz erkrankte Menschen auf einer sehr individuellen und emotionalen Ebene angesprochen werden.
Vor allem für Menschen, deren sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten durch eine Demenz eingeschränkt sind, gewinnen Musik und Bewegung als nonverbales Erinnerungs-, Kommunikations- und Ausdrucksmedium eine besondere Bedeutung.
Darüber hinaus können gemeinsames Singen und (Sitz-)Tanzen aus sozialer Isolation helfen.


Inhalte:
Wirkung von Musik und Bewegung auf Demenzkranke
Praktischer Einsatz von musikalischen Angeboten
Bewegungsübungen unter Berücksichtigung motorischer Einschränkungen
Musikvorschläge
Reflexion der beruflichen Praxis